100 Jahre Friedrich Dürrenmatt 2021

100 ans FD

Pressekonferenz verschoben, Termin folgt.

 

Für weitere Informationen: 

2021 feiert das Centre Dürrenmatt Neuchâtel (CDN) den 100. Geburtstag des Schriftstellers und Malers Friedrich Dürrenmatt (1921–1990) mit vielen Neuheiten. Der 100. Geburtstag bietet dem CDN die Gelegenheit, neue Facetten des Schriftstellers und Malers Friedrich Dürrenmatt zu beleuchten, wobei der Schwerpunkt auf dem Dialog zwischen seinem bildnerischen und seinem literarischen Werk liegen wird. Auch seine Biografie wird in ihren Kontrasten nachgezeichnet, verbrachte er doch als gebürtiger Berner und auf Deutsch schreibend mehr als die Hälfte seines Lebens in der französischsprachigen Schweiz, in Neuenburg. 

Nach seinem Tod wurde sein Haus von Mario Botta umgestaltet und zu einem Museum der Schweizerischen Eidgenossenschaft. Das CDN zeigt Dürrenmatts bildnerisches Werk, das der Öffentlichkeit zuvor kaum bekannt war, da der Künstler diese Leidenschaft im privaten Rahmen behalten hatte. 

Sein idyllischer Lebensort wird 2021 ganz besonders gewürdigt. Von seinem im grünen Vallon de l’Ermitage verborgenen Beobachtungsposten aus hat dieser Schweizer mit Weltgeltung die meisten seiner Stücke geschrieben, die um die Welt gegangen sind und bis heute aufgeführt werden. 

Anlässlich des 100. Geburtstags arbeitet das CDN mit dem Schweizerischen Literaturarchiv (SLA) unter der Leitung der Schweizerischen Nationalbibliothek zusammen, der beide Institutionen angehören.

Eine erneuerte Dauerausstellung und ein Depot, das sich besichtigen lässt

Die Dauerausstellung wird umgestaltet, um der breiten Öffentlichkeit das Werk von Friedrich Dürrenmatt in seinem ganzen Reichtum mittels einer neu durchdachten Hängung und interaktiver Stationen zugänglich zu machen. 

Zu den Neuheiten gehört ein Depot, das besichtigt werden kann – ein originelles museologisches Projekt in Form eines Archivmöbels für Kunstwerke, dessen Schubladen sich durch die Besucherinnen und Besucher öffnen lassen.

Mehrere erstmals zugängliche Orte

Das CDN, errichtet um Dürrenmatts ehemaliges Wohnhaus, verleiht diesem Erbe noch mehr Ausstrahlung, indem es 2021 Orte des Lebens von Friedrich Dürrenmatt öffnen wird, die für die Öffentlichkeit bisher nicht zugänglich waren: seine wundervolle Bibliothek sowie, im Rahmen einer geführten Besichtigung, sein Büro, das in einer zweiten Villa neben dem CDN liegt, und die umgebenden Gärten.

Das ehemalige Schwimmbad wird umgebaut und soll künftig als Ort für künstlerische und musikalische Darbietungen dienen.

Ein neuer Raum für die Kulturvermittlung

In einem Teil der zweiten Villa wird ein neuer Raum als idealer Ort für Kulturvermittlungs-Workshops für Schulkassen der Primar- und Sekundarstufe I und II eingerichtet. Die Workshops werden auf Französisch und Deutsch sowie zweisprachig angeboten.

Drei Sonderausstellungen:

Friedrich Dürrenmatt et le monde

Friedrich Dürrenmatt und die Welt – Resonanz und Engagement

17. Juli – 21. November 2021

Die Ausstellung spürt den Reisen des Schriftstellers und Malers nach. Zwischen tiefer Verbundenheit mit der Schweiz und weltweiter Reisetätigkeit werden die Zusammenhänge in Dürrenmatts Innen- und Aussenwelt sichtbar.
Maurice Mboa

Maurice Mboa : Illustrationen des Textes von Friedrich Dürrenmatt

17. Juli – 21. November 2021

«Die Virusepidemie in Südafrika» (1989)
Eine Produktion der Université populaire africaine in Genf, UPAF
Friedrich Dürrenmatt et la Suisse – Fictions et métaphores

Friedrich Dürrenmatt und die Schweiz – Fiktionen und Metaphern

3. März - 4. Juli 2021

Die Schweiz, wie sie Friedrich Dürrenmatt erlebte, durchdachte und in seinen Schriften, Bildern und Reden vielgestaltig darstellte.
Parcours et détours avec Friedrich Dürrenmatt.

Publikation «Wege und Umwege mit Friedrich Dürrenmatt. Das bildnerische und literarische Werk im Dialog»

Anfangs 2021 erscheint der erste Band einer dreibändigen Publikation, die Dürrenmatts bildnerisches und literarisches Werk in einen Dialog bringt. Eine Veröffentlichung des CDN in Zusammenarbeit mit den Verlagen Steidl und Diogenes, unter der Leitung von Madeleine Betschart und Pierre Bühler.

Spazierweg Botanischer Garten – CDN

Um das CDN und die Stadt zu verbinden, wird in Zusammenarbeit mit der Stadt Neuenburg ein idyllischer Spazierweg eröffnet, der den botanischen Garten mit dem CDN verbindet.

Theater

In den Räumlichkeiten des CDN – im Innen- und Aussenbereich – werden 2021 mehrere Inszenierungen zu Gast sein. Das CDN arbeitet mit verschiedenen Theatern, namentlich mit dem TPR (Théâtre Populaire Romand), zusammen und präsentiert eine Adaptation der Erzählung Der Tunnel von Anne Bisang.

Dürrenmatt international

Im Zeichen des Humors wird das Jubiläum über die Landesgrenzen hinaus gefeiert: In Strassburg zeigt das Museum Tomi Ungerer – Internationales Zentrum für Illustration vom 3. Juli bis 31. Oktober 2020 die Ausstellung «Friedrich Dürrenmatt. Gezeichnete Satire» und in Heidelberg wird die Ausstellung «Friedrich Dürrenmatt – Karikaturen» vom 18. Oktober 2020 bis am 7. Februar 2021 im Kurpfälzischen Museum gezeigt.

https://www.cdn.admin.ch/content/cdn/de/home/presse/pressedossiers/fd100.html