Cahier N° 20

«Kokoschka – Dürrenmatt. Der Mythos als Gleichnis»  

Cahier 20

Madeleine Betschart, Vorwort
Régine Bonnefoit, « Kokoschka – Dürrenmatt. Der Mythos als Gleichnis »
Myriam Minder, « Dürrenmatts Selbstdarstellungen in mythologischer Gestalt. Eine Aktualisierung der Mythen »
Friedrich Dürrenmatt, « An Oskar Kokoschka »
André Holenstein, « Dürrenmatt, der Klein- und Kunststaat Schweiz und Europa. Beobachtungen des Historikers »
Oskar Kokoschka, « Zu meinem Triptychon "Die Thermopylen" », 1955
Preis: 16,00 CHF

 

Edition : Centre Dürrenmatt Neuchâtel (CDN).
Zweisprachige Ausgabe Deutsch/Französisch, 104 Seiten, 17 Abb., Grafik: onlab.ch, ISBN: 978-2-9701109-9-6.

Autoren

Madeleine Betschart, Kunsthistorikerin und Archäologin leitete das Museum Schwab in Biel und das
Alimentarium in Vevey. Auch war sie verantwortlich für die Stiftungsentwicklung der Bibliothek Werner
Oechslin in Einsiedeln und stellvertretende Direktorin der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia in Zürich,
bevor sie 2014 die Direktion des CDN übernahm.

Régine Bonnefoit ist ordentliche Professorin für zeitgenössische Kunstgeschichte und Museologie
am Institut für Kunstgeschichte und Museologie der Universität Neuchâtel, Stiftungsratsmitglied der
Fondation Oskar Kokoschka, Vevey, und Kuratorin der Ausstellung Kokoschka – Dürrenmatt. Der Mythos
als Gleichnis
.

Myriam Minder ist Doktorandin am Institut für Kunstgeschichte und Museologie der Universität Neuchâtel
und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Historischen Museum von La Chaux-de-Fonds.
André Holenstein ist ordentlicher Professor für ältere Schweizer Geschichte und vergleichende
Regionalgeschichte am Historischen Institut der Universität Bern.

Kokoschka – Dürrenmatt. Der Mythos als Gleichnis, Cahier du CDN N° 20, 2018. 

 
https://www.cdn.ch/content/cdn/de/home/publikationen-forschung/publikationen/cahiers-des-cdn/cahier-n20.html